Stammzellenspender gesucht
  02.04.2021 •     Kreis Hochtaunus , Kreis News Kat. (allg) , Presse


Ex-Sprinter Marc Blume bangt um das Leben seiner Tochter - Stammzellenspender gesucht 

In seiner Aktivenzeit kämpfte Marc Blume (TV Wattenscheid) auf der Tartanbahn um Sekundenbruchteile, holte diverse DM-Titel, nahm an Olympia teil und Weltmeisterschaften teil. Aktuell steht bei dem ehemaligen 60 Meter Hallen-Europameister von 1996 jedoch ein ganz anderer Kampf im Fokus, bei dem er auf externe Unterstützung angewiesen ist. Die fünfjährige Tochter Feelia ist ernsthaft erkrankt und leidet an dem Myelodysplastischen Syndrom (kurz MDS). Hier besteht die Gefahr, dass es zu schweren inneren Blutungen kommen kann und Feelia an akuter Leukämie erkranken wird. 

Marc Blume hat nun zusammen mit der DKMS (Deutsche Knochenmark-Spender-Datei) einen Aufruf gestartet für eine Stammzellenspende gestartet. Wenn ein passender Spender gefunden werden sollte, könnte eine langfristige Verbesserung des Zustandes der Tochter erreicht werden. Liebend gerne würde Feelia demnächst zur Schule gehen, was aktuell nicht möglich scheint. Der Schulranzen ist bereits gekauft und wartet seinen Einsatz. Der Leichtathletik-Kreis Hochtaunus möchte Familie Blume mit der Verbreitung dieses Aufrufes unterstützen und bittet um eine Registrierung zur Stammzellenspende. Dies ist kostenlos und kann über die DKMS-Homepage (www.dkms.de/fee) geschehen. Knapp 700 ehemalige Sportler, Freunde und Wegbegleiter haben sich bereits registriert. jp